Turnen

Ein Klick vergrößert das Bild.
 
Ihr Ansprechpartner:

 

Michael Hümmer
Abteilungsleiter Turnen
Tel.: 09333/542
 

 

Abteilungsleiter Michael Hümmer betreut in der Turnabteilung 320 Sportler/innen. Unterstützt wird er hier von zahlreichen Übungsleitern/innen.

 
Neben dem traditionellen Turnen bietet die Abteilung Aerobic, Gymnastik, Kinderturnen und Eltern-Kind-Turnen an.
 
In der vor einigen Jahren gegründeten „Zirkustruppe“, die auch „Tohuwabohu“ genannt wird,  werden Kinder und Jugendliche in Akrobatik, Jonglieren, etc. geschult.
 
Die „Purzelgarde“ und die „Blaue Garde“ runden das Angebot der Turnabteilung ab.
 
 
 
Weitere Ansprechpartner:

 

Wirbelsäulengymnastik
Bauch-Beine-Po
Kindertanzen

 

Marion Kleindienst
Handy: 0160/3749648
         
   
Kinderturnen
 
Angela Morawietz
Tel.: 09333/1687
 
   
Eltern- und
Kinderturnen
 
Ingrid Bergmann
Tel.: 09333/903132
         
   
Garde
 
Franziska Lindner
Handy: 0176/64877218
Johanna Baum
Tel.: 09333/1649
Nadine Diroll
Tel.: 09333/90120
         
   
Kunstturnen
 
Johannes Oehler
Tel.: 09333/1895
Mobil: 0176/61914053
 
         

Die eigene Webseite der Zirkusabteilung finden Sie unter: www.zirkus-sommerhausen.de

 

 

September 2017

 

Erfolgstrainer zieht sich zurück

Nach 41 Jahren beendet der, momentan dienstälteste Übungsleiter der TSG Sommerhausen, Horst Oehler seine Tätigkeit als Trainer im Bereich Gerätturnen. 1976 übernahm er als junger Mann  den Aufgabenbereich „Turnen Jungs“ vom damaligen 1. Vorsitzenden Willy Supp und führte in den darauffolgenden Jahren immer wieder Turner bis zu bayerischen Finalwettkämpfen. Über einen sehr langen Zeitraum prägte er das Turngeschehen im Landkreis mit, was sich auch in seinem Engagement für den Turngau Würzburg widerspiegelt, wo er heute noch als 1. Vorstand fungiert. Zu seinem Abschied hatte Horst Oehler nun noch einmal alle seine Turner aus den vergangenen Jahrzehnten eingeladen, und viele kamen dieser Einladung nach. Bei der einen oder anderen Familie waren auch zwei Generationen anwesend, die bereits unter seiner Trainerschaft an die Geräte gegangen waren.

Er wird in der traditionsreichen Turnabteilung der TSG Sommerhausen eine große Lücke hinterlassen, da im Moment für den Bereich Turnen noch kein Übungsleiter als Nachfolger in Sicht ist. Der Turnabteilungsleiter, Michael Hümmer hatte sich daher schon bei seiner Dankesrede an die anwesenden Turner gewandt und appellierte, das Gerätturnen im Verein nicht einschlafen zu lassen. Man hofft bei der TSG doch noch jemanden zu finden, der das Training übernehmen könnte, da sonst eine lange und erfolgreiche Ära der Turner aus dem Weinort zu Ende gehen würde.

 

 

 

Mai 2017

 

Wenn die Halle zur Manege wird

Varieté-Nachmittag der Zirkusgruppe Tohuwabohu

 

 

Die amtierenden Superkids im Landkreis Würzburg, die Zirkus-Truppe Tohuwabohu der Turn- und Sportgemeinde (TSG) Sommerhausen, hat diesmal zwei Show-Höhepunkte gemeistert. Zum stets begeisternden Varieté-Nachmittag hatte es erstmals am Vorabend eine rundum stimmige, faszinierende Gala-Show mit 6-Gänge-Menü gegeben.

Choreografie, Bühnentechnik, Requisite, Kostüm und Frisuren, Basis-Training und Spezial-Effekte, unsichtbare Helfer und großartigen Moderatorinnen (Alex Gold und Anna Schulz) – es sind nicht nur Jongleure, Einradfahrer und Akrobaten gefragt. Beim Zirkus Tohuwabohu sind ganz viele Talente am Start, die die zunächst wenig inspirierende Willy-Supp-Halle in einen magischen Ort verwandeln und dafür jedes Jahr mehr Aufwand betreiben.

Da fielen die Kinder aus Tüchern von der Decke, die Minions blödelten mit einem Sack Jonglier-Artikeln, Schwarzlicht-Figuren schwebten wie magisch durch den Raum, Akrobaten verschränkten sich zu mehrstöckigen Figuren, Roboter bezwangen das klassische Hüpfseil und die Feuershow mit Fackeln setzte den letzten Höhepunkt in dieser Spezial-Show.

Angefangen hatte das Ganze vor 15 Jahren, berichtet Michael Hümmer. Er habe ein paar Leute gesucht, die mit ihm jonglieren. Vor der Tür aber standen 12 Kinder. Seitdem gibt es das wöchentliche Training, oder auch zweimal wöchentlich, denn die Großen sind als Team „Hals über Kopf“ auch für Workshops und Events zu haben.

Den geliebten Ferien-Trainings-Camps in Inzell und dem nun 7. Varieté-Nachmittag – diesmal bereichert durch den Roboter-Show-Tanz der Blauen Garde in der TSG – wird jedes Mal freudig entgegen gefiebert. Zweien, Isabella Reger und Michael Binder ist es gelungen, von Anfang an dabei zu sein. Groß ist die Schar der unfreiwillig Ehemaligen, die wegen Ausbildung oder Beruf nicht mehr dabei sein können, aber immer wieder gerne vorbeischauen.

Es ist ein Team, das seine Trainer wieder einmal zu Tränen gerührt hat. Michael Hümmer: „Ich bin so saustolz auf euch!“ Und endlich gab es auch einen angemessenen Regiestuhl für Silke Hümmer, die das Gewusel koordiniert.

50 Akteure von acht Jahren an geben der Truppe ein Potenzial und eine Dynamik, welche vom ersten Schaukeln am Trapez bis zu beeindruckender Partnerakrobatik reichen. Und dabei verdienten sich am Sonntag nicht nur der „Hohe Flieger“ von Isabell Reger und Lukas Lauber die Empfehlung: Nächster Stopp: Talavera! – wo die großen Zirkuszelte stehen.

 

 

Silke und Michael Hümmer (vorne und li. im Bild) war mit ihrem Zirkus Tohuwabohu zum Ehrenamtstag vom Jugendamt des Landkreises Würzburg der Titel „Superkids 2016“ verliehen worden. Von Anfang an dabei: Isabella Reger und Michael Binder.

FOTO Antje Roscoe Foto: Antje Roscoe

 

_____________________________________________________________________________________________

 

 

Oktober 2016

 

Prädikat „Superkids 2016“ des Landkreises für den Zirkus Tohuwabohu

Im Rahmen der Ehrenamtsgala des Landkreises Würzburg, überreichten der Landrat Eberhard Nuß und der Leiter des Amtes für Jugend und Familie, Hermann Gabel, dem Zirkus Tohuwabohu der TSG Sommerhausen, für eine aktive und kreative Jugendarbeit, das Prädikat „Superkids 2016“!

Die Gala, zu der rund 600 geladene Ehrenamtskarteninhaber aus dem ganzen Landkreis gekommen waren, fand in den Mainfrankensälen Veitshöchheim statt. Im Rahmen des abwechslungsreichen Programmes, durch das die Ehrenamtsbeauftragte des Landkreises, Kerstin Gressel führte, konnte die Zirkusgruppe bereits zum Beginn mit einer temporeichen Keulenjonglage die Gäste für sich gewinnen. Der unbestrittene Höhepunkt der Veranstaltung war dann aber sicherlich die atemberaubende Akrobatikdarbietung. 26 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene der Zirkusgruppe im Alter von 7- 25 Jahren zeigten in ihrer knapp 10-minütigen Nummer Artistik vom Feinsten, die das Publikum mit tosendem Beifall honorierte!

Im Anschluss an die Aufführung konnte die Zirkusgruppe mit ihren Trainern Silke und Michael Hümmer, sowie den Vorsitzenden der TSG, Klaus-Dieter Aumüller und Reinhold Stegner, die Urkunde des Landkreises entgegen nehmen. Die Ehrung soll die Verantwortlichen ermutigen sich weiter aktiv für Kinder und Jugendliche im Bereich Bewegungskünste einzusetzen und stellt noch einmal die Bedeutung für die Werbung um Ehrenamtsnachwuchs heraus.

Anfang Mai 2017 wird der Zirkus Tohuwabohu im Rahmen seines 7. Varieté- Nachmittages, wieder mit einem vielfältigen Programm in der Willy- Supp-Halle zu sehen sein!

 

 

____________________________________________________________________________________________________________